Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Die Gewährleistung eines inklusiven Bildungssystems ist in Sachsen ein Schwerpunkt der bildungspolitischen Entwicklung der nächsten Jahre. Das Kultusministerium ist als oberste Schulaufsichtsbehörde Sachsens für die schrittweise Umsetzung der Inklusion verantwortlich.

Content- und Videoproduktion, Herstellung von Informations- und Kommunikationsmaterialien aller Art

Seit 2017 unterstützt pioneer communications das Sächsische Staatsministerium für Kultus bei der zielgruppengerechten Kommunikation.

Dafür wurden unter anderem Erklärvideos entwickelt und produziert. Sie transportieren komplizierte Zusammenhänge anschaulich und erhöhen mit ihrer bildhaften Ansprache das Verständnis. Botschaften können auf charmantem Wege transportiert und die öffentliche Wahrnehmung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus als Experte und erster Ansprechpartner im Themenfeld der Inklusion ausgebaut werden.

;

Mission

Inklusion soll von allen Beteiligten als eine gemeinsam zu bewältigende Herausforderung für die Zukunft begriffen werden. Vor allem für Lehrkräfte besteht ein großer Informations- und Unterstützungsbedarf bei der Unterrichtung inklusiver Klassen, da Sie während Ihrer Ausbildung gar nicht oder nur unzureichend darauf vorbereitet werden. Oftmals fehlt es zudem an unterstützendem sonderpädagogischen Fachpersonal – Seiteneinsteiger verschärfen das Problem zusätzlich.

Das klare Ziel des aktuellsten Erklärvideos: Wissen über den Bereich der pädagogischen Diagnostik als Kernaufgabe aller Lehrkräfte vermitteln und von der sonderpädagogischen Diagnostik abgrenzen sowie Handreichungen zur „Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung“ bekanntmachen.

;

Umsetzung

Mit der Herausforderung der Inklusion muss die pädagogische Diagnostik auf eine professionelle Ebene gehoben werden. Ziel ist es, weniger Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu diagnostizieren und einen Großteil der Schüler vorher auffangen und zum guten Schulabschluss führen. In einem Erklärvideo sollen sowohl die Wichtigkeit der pädagogischen Diagnostik, die Schwierigkeiten für die Lehrer wie auch das Handwerkszeug des Lehrpersonals beleuchtet werden.

In einer gemeinsamen Beratungssitzung wurden die Botschaften und Kernaussagen des Erklärvideos besprochen und festgelegt und die Ziele definiert. Nach den Vorgaben und Wünschen des Kunden wurde dann ein Storyboard mit Storyline, Szenen und Sprechertext entwickelt. Das Video wurde komplett Inhouse im Stil des Graphic Recording gezeichnet und animiert und mit Hilfe eines professionellen Sprechers vertont.

Let's Work Together!

Ihnen gefällt dieses Projekt und Sie möchten, dass wir auch Ihnen helfen, geliebt zu werden?