Das Klett-Perthes-Jahr 2010 - Zwischen Tradition und Moderne

1783 erfinden die Brüder Montgolfière den ersten Heißluftballon und eröffneten damit den Menschen eine völlig neue Perspektive auf ihre Umgebung. 2010 organisiert pioneer communications für den Klett-Verlag eine Fahrt im Klett-Ballon für Journalisten, um die Welt der Karten aus der Vogelperspektive zu erleben.

Die Ausgangssituation:
Der Ernst Klett Verlag ist einer der größten deutschen Bildungsverlage. Sein Programm umfasst neben Schulbüchern auch ein breites Angebot von Unterrichts- und Lehrmaterialien, Karten, Atlanten und Software für alle Schularten und Jahrgangsstufen. Der Verlag hat seinen Sitz in Stuttgart mit Zweigniederlassungen in Leipzig, Gotha und Dortmund.

Die Zielstellung:
Das Jahr 2010 stand beim Ernst Klett Verlag im Zeichen der Kartographie: "225 Jahre Karten und Atlanten aus Gotha" und somit die mitteldeutsche Tradition von Klett-Perthes wurden gefeiert und entsprechend kommunikativ begleitet. Während des Jubiläumsjahres sollten Schüler, Lehrer und Eltern auf die faszinierende Leistungsfähigkeit des Haack-Weltatlas sowie das einmalige kartographische Know-How von Klett-Perthes aufmerksam gemacht werden - von der Gründung des Justus Perthes Verlages 1785 in Gotha bis hin zum Haack-Weltatlas, der die Gothaer Kartographie ins 21. Jahrhundert geführt hat. Neben einer strategischen Produkt- und Themen-PR sollte pioneer communications zudem die Standort-PR für die Niederlassungen des Verlages in Leipzig und Gotha mit entsprechenden Kommunikationsmaßnahmen begleiten.

Der pioneer communications Ansatz:
pioneer communications und der Ernst Klett Verlag machten das Jubiläumsjahr "225 Jahre Karten und Atlanten aus Gotha" zu einem bundesweiten Kommunikationsanlass: Im Rahmen einer integrierten Kommunikationsstrategie wurden die Medien und Dialoggruppen über das gesamte Klett-Perthes-Jahr monatlich zu klar definierten Themen angesprochen. Eine Spende von 225 Haack-Weltatlanten an mitteldeutsche Bibliotheken machte den Auftakt. Auf der Leipziger Buchmesse wurden Besucher über die traditionsreiche 225-jährige Geschichte von Klett-Perthes informiert. Politiker, Sportler und Persönlichkeiten aus den neuen Bundesländern konnten von pioneer communications als Testimonials gewonnen werden und berichteten, dass Atlanten für sie nicht nur ein Schulbuch sind - vielmehr ein lebenslanger Begleiter. Um zu verdeutlichen, wie sehr sich landschaftliche Veränderungen auch in Atlanten widerspiegeln, haben wir im Rahmen der Leipziger Balloon Fiesta Medienvertreter und Lehrer eingeladen, um bei einer Fahrt im Klett-Ballon die Veränderung des Leipziger Umlandes aus der Vogelperspektive zu erleben. Alle Jubiläumsaktionen wurden mit der Kamera begleitet, das Videomaterial auf der Jubiläumsseite www.klett.de/atlanten eingebunden.

Das Ergebnis:
Über "225 Jahre Karten und Atlanten aus Gotha" wurde deutschlandweit berichtet. Die Entstehung des Haack-Weltatlas in der Gothaer Atlas-Redaktion stieß bei den Journalisten auf besonders großes Interesse: Viele Tageszeitungen, darunter die Mitteldeutsche Zeitung, besuchten das Gothaer Verlagshaus und führten Interviews. Berichte wie "Die Welt aus Gotha" und "Die ganze Welt im Buchformat" verdeutlichten die große kartographische Leistung, die in Gotha in den vergangenen 225 Jahren erbracht wurde.

www.klett.de/atlanten